Publikationen des Staatlichen Übersetzungszentrums im internationalen Übersetzerfestival

Publikationen des Staatlichen Übersetzungszentrums im internationalen Übersetzerfestival

 

Im internationalen Übersetzerfestival Кочур-фест, das in der Ukraine organisiert wurde, wurden die Publikationen des Aserbaidschanischen Staatlichen Übersetzungszentrums präsentiert.

Stattgefunden ist die Veranstaltung, die die Zeitschrift Лiтературна Україна des Nationalen Schriftstellerverbands der Ukraine zusammen mit dem Verlag Саммит-книга organisierte, in der Zentralen Maksym-Rylskyj-Bibliothek in der Stadt Irpin statt.

Die Exekutivsekretärin des Projekts Marina Gontscharuk sprach in ihrer Rede über die Tätigkeit des Aserbaidschanischen Staatlichens Übersetzungszentrums sowie über die in verschiedene Sprachen durchgeführten Übersetzungen der Publikationen des Zentrums:

„Zur Verbesserung und Entwicklung der literarischen Beziehungen mit verschiedenen Ländern sowie zur Förderung der modernen und klassischen aserbaidschanischen Literatur in der Welt leistet das Aserbaidschanische Staatliche Übersetzungszentrum seine besondere Beiträge. Ich will noch hinzufügen, dass das Zentrum großen Wert auf die Verstärkung der literarischen und kulturellen Beziehungen zwischen der Ukraine und Aserbaidschan legt. Die Anthologie der modernen aserbaidschanischen Poesie, die ins Ukrainische übersetzt und in Kiew präsentiert wurde, die Ghaselsammlung І шляхом Істини постав я сам... (Ich habe mich auf den Weg der Wahrheit gemacht) des großen aserbaidschanischen Dichters Imadeddin Nasimi, das Buch Die Welt ist zu flach, um zu ertrinken (І потонути неможливо, неглибокий цей світ...) des modernen aserbaidschanischen Dichters Salam Sarvan sind deutliche Beweise für die Intensivität der Beziehungen. Diese Bücher weckten das Interesse von LeserInnen in vielen Städten, wie Kiew, Charkiw, Schytomyr und wurde an die zentralen Bibliotheken von diesen Städten und Universitäten verteilt. Neben dem Aufbau der modernen aserbaidschanischen Übersetzungsschule fördert auch das Staatliche Übersetzungszentrum den Erfahrungsaustausch mit ausländischen Übersetzern.“

Danach sprach der Übersetzer und Diplomat Sergei Borschewski über die Neuigkeiten auf dem Übersetzungsbereich und den Übersetzungsaustausch zwischen der Ukraine und Spanien. Julia Ustin, die stellvertretende Bürgermeisterin von Irpin für die humanitäre Angelegenheiten teilte mit, dass der Bürgermeister immer bereit sei, solche Projekte zu unterstützen.

Am Ende der Veranstaltung wurden die Exemplare von Büchern, die in der Ukraine und in anderen Ländern veröffentlicht wurden, den Teilnehmern gegeben.

 

Galerie

ANDERE ARTIKEL

  • „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival Dnepr „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival Dnepr

    Die Präsentation des Buches „Laili und Madschnun“ des großen aserbaidschanischen Dichters Nizami Gandschawi, das in diesem Jahr in der Ukraine veröffentlicht worden ist, fand im 4. internationalen Buchfestival Dnepr („Dnepr Book Space“) statt.

  • „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival

      Die Präsentation des Buches „Laili und Madschnun“, das anlässlich des 880-jährigen Jubiläums des großen aserbaidschanischen Dichters Nizami Gandschawi in diesem Jahr in Kiew veröffentlicht worden ist, fand im Internationalen Buchfestival Kiew („Kyiv Book Art Fest“) statt.

  • Das Schaffen von Nizami Gandschawi auf dem georgischen Literaturportal Das Schaffen von Nizami Gandschawi auf dem georgischen Literaturportal

    Das populäre georgische Literaturportal „Iverioni“ veröffentlichte einen Artikel über das Poem „Laili und Madschnun“, das im Zusammenhang mit dem in Aserbaidschan erklärten „Nizami-Jahr“ in Tiflis erschien, sowie das Vorwort des Werkes.