Bücher des Staatlichen Übersetzungszentrum wurden der Nationalen Linguistischen Universität Kiew zum Geschenk gemacht

Bücher des Staatlichen Übersetzungszentrum wurden der Nationalen Linguistischen Universität Kiew zum Geschenk gemacht

 

   Die Bücher, die vom Aserbaidschanischen Staatlichen Übersetzungszentrum veröffentlicht worden sind, wurden dem Lehrstuhl für türkische Philologie und dem Heydar-Aliyev-Zentrum für aserbaidschanische Sprache und Kultur an der Nationalen Linguistischen Universität Kiew geschenkt.

   Zu diesen Publikationen gehören zweibändige „Anthologie der aserbaidschanischen Literatur", die Bücher "Die aserbaidschanische Rechtschreibung“, „...Wir glaubten an die Unabhängigkeit von Aserbaidschan“ von A.Toptschubaschov, „Zeugen sagen zu Chodschali-Massaker aus“, „Die Welt schmilzt wie ein Traum“ von Leyla Aliyeva, die in der Ukraine erschienene Ghaselsammlung von Imaddedin Nasimi, „Wer bin ich?“ von Ahmad Aghaoghlu und andere Bücher.

   Anastasia Pojar, Leiterin der Abteilung für internationale Zusammenarbeit der Nationalen Linguistischen Universität Kiew, teilte mit, dass Aserbaidschan ein wichtiges Land für Studierenden des Lehrstuhls für türkische Philologie sei: „An unserer Universität gibt es eine separate Gruppe, die nur aserbaidschanische Sprache studiert. Wir bedanken uns bei dem Aserbaidschanischen Staatlichen Übersetzungszentrum für diese Bücher, die zum Unterrichtsprozess und Erlernen der aserbaidschanischen Sprache ihre Beiträge leisten werden.“

   Laut dem Direktor des Zentrums für aserbaidschanische Sprache und Kultur an dieser Universität Intigam Schichizadeh hätten die Studierenden aus der aserbaidschanischen Gruppe der Universität große Interesse an aserbaidschanischer Literatur, Kultur und Geschichte: „Die Bücher, die vom Zentrum geschenkt wurden, werden den Studierenden beim Erwerben der Informationen über Aserbaidschan, aserbaidschanische Literatur helfen. Die Wörterbücher und die Anthologie sind wichtige und zuverlässige Informationsquelle für die Studenten.“

   Marina Gontscharuk, Exekutivsekretärin des Zentrums für die in der Ukraine durchgeführten Projekte, berichtete, dass das Zentrum viele erfolgreiche Projekte zur Förderung der aserbaidschanischen Sprache und Literatur in verschiedenen Ländern realisiert habe: „Das Übersetzungszentrum unternimmt große Anstrengungen, um die literarischen Beziehungen zwischen der Ukraine und Aserbaidschan zu entwickeln. Diese Bücher sind wichtige Lernmaterialien für zukünftige Aserbaidschanisten an der Universität.“

 

 

Galerie

ANDERE ARTIKEL

  • Das Schaffen von Mammad Araz auf dem kasachischen Literaturportal Das Schaffen von Mammad Araz auf dem kasachischen Literaturportal

    Im Rahmen des Projekts Aserbaidschanische Literatur in virtueller Welt vom Staatlichen Übersetzungszentrum veröffentlicht das populäre Portal adebiportal.kz von Kasachstan die ins Russische übersetzten Gedichte – Meine Inspiration, Wie Feuer und Wasser – des aserbaidschanischen Volksdichters Mammad Araz. Die Gedichte wurden zusammen mit den Angaben über das Schaffen des Autors präsentiert.

  • Zweibändiges Buch „Ausgewählte Werke“ von Gabriel García Márquez wurde veröffentlicht Zweibändiges Buch „Ausgewählte Werke“ von Gabriel García Márquez wurde veröffentlicht

    Veröffentlicht wurde die nächste Ausgabe der 150-bändigen Serie „Die Perle der Weltliteratur“, das zweibändige Buch „Ausgewählte Werke“ des weltberühmten kolumbianischen Schriftstellers, Nobelpreisträgers Gabriel García Márquez.