Zweibändiges Buch von Franz Kafka dem Botschafter von Österreich zum Geschenk gemacht

Zweibändiges Buch von Franz Kafka dem Botschafter von Österreich zum Geschenk gemacht

Am 5. Mai stattete der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter von Österreich in Aserbaidschan, Herr Bernd Alexander Bayerl dem Staatlichen Übersetzungszentrum einen Besuch ab.

Geführt wurde beim Treffen eine Diskussion über die Publikationen aus der Weltliteratur, besonders aus österreichischer Literatur, die vom Zentrum in verschiedenen Jahren in aserbaidschanischer Sprache herausgegen worden sind.

Bernd Alexander Bayerl: „Die Aufmerksamkeit, die das Zentrum auf die österreichische Literatur richtet, erfüllt uns mit Stolz. Und das zweibändige Buch „Ausgewählte Werke“ von Franz Kafka, das vor Kurzem veröffentlicht wurde, ist ein besonderes Ereignis. Soweit ich weiß, wurde erste Publikation von Franz Kafka in Aserbaidschan in den 1990er Jahren vom Übersetzungszentrum herausgegeben. Diesmal wurden die Werke von Franz Kafka in einem zweibändigen Buch veröffentlicht. Vor allem als Leser von Franz Kafka, Fan seines Schaffens machte die professionelle Veröffentlichung des Buches in Aserbaidschan großen Eindruck auf mich. Als österreichische Botschaft beabsichtigen wir, zusammen mit dem Staatlichen Übersetzungszentrum eine Präsentation des Buches zu organisieren. Wir werden auch unsere Vorschläge zum Ausdruck bringen, um dieses zweibändige Buch der breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Wir danken dem Zentrum, besonders Ihnen, zutiefst und sind stets bereit, bei der Verbesserung des österreichisch-aserbaidschanischen Literaturaustauschs zusammenzuarbeiten“.

Am Ende des Treffens wurde dem Botschafter der Vorläufer der Serie „Die Perle der Weltliteratur“, das zweibändige Buch „Ausgewählte Werke“ des weltberühmten deutschsprachigen Schriftstellers Franz Kafka, die seine aus dem Original übersetzten Romane, Erzählungen und Tagebücher enthält, zum Geschenk gemacht.

 

Galerie

ANDERE ARTIKEL

  • „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival Dnepr „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival Dnepr

    Die Präsentation des Buches „Laili und Madschnun“ des großen aserbaidschanischen Dichters Nizami Gandschawi, das in diesem Jahr in der Ukraine veröffentlicht worden ist, fand im 4. internationalen Buchfestival Dnepr („Dnepr Book Space“) statt.

  • „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival

      Die Präsentation des Buches „Laili und Madschnun“, das anlässlich des 880-jährigen Jubiläums des großen aserbaidschanischen Dichters Nizami Gandschawi in diesem Jahr in Kiew veröffentlicht worden ist, fand im Internationalen Buchfestival Kiew („Kyiv Book Art Fest“) statt.

  • Das Schaffen von Nizami Gandschawi auf dem georgischen Literaturportal Das Schaffen von Nizami Gandschawi auf dem georgischen Literaturportal

    Das populäre georgische Literaturportal „Iverioni“ veröffentlichte einen Artikel über das Poem „Laili und Madschnun“, das im Zusammenhang mit dem in Aserbaidschan erklärten „Nizami-Jahr“ in Tiflis erschien, sowie das Vorwort des Werkes.