Das Buch „König der Könige“ erscheint erstmals auf Aserbaidschanisch

Das Buch „König der Könige“ erscheint erstmals auf Aserbaidschanisch

 

Das Aserbaidschanische Staatliche Übersetzungszentrum veröffentlichte das Buch „König der Könige“ vom berühmten polnischen Schriftsteller und Journalisten Ryszard Kapuściński.   

Das Buch handelt von den im letzten Jahrhundert im Iran gelaufenen, gesellschaftspolitischen Prozessen und Zusammenbruch der Dynastie der Pahlavi.

Das Buch, das zum ersten Mal in der aserbaidschanischen Sprache veröffentlicht wurde, enthält auch die Gedanken des Autors zu dieser Kunst sowie seine wissenschaftlich-theoretischen Arbeiten, Vorträge, Reden und Interviews.

Der Übersetzer des Buches ist Vilayet Guliyev und der Redakteur Mahir N. Garayev.

Das Buch wurde im Verlag des Staatlichen Übersetzungszentrums gedruckt.

 

Ryszard Kapuściński

ist 1932 in der Stadt Pinsk geboren;

studierte an der Universität Warschau;

arbeitete für die Jugendzeitung „Sztandar Młodych“ (Fahne der Jugend);

war seit 1962 Mitarbeiter der polnischen Nachrichtenagentur PAP (Polska Agencja Prasowa);

reiste mehrmals als Journalist nach Afrika, dem Nahen Osten und in lateinamerikanische Länder;  

arbeitete 1970 mit der Pariser Zeitschrift „Kultur“ zusammen;

ist Autor des weltberühmten Werks „König der Könige“;

drei Bücher des Autors – das Buch „Imperium“ (1993), in dem die letzten Jahre der UdSSR beschrieben worden ist, sowie die Bücher „Schwarzer Baum“ (1999) und Reisen mit Herodot“ (2004) wurden in verschiedenen Jahren in Polen als "Buch des Jahres" ausgezeichnet;

wurde mit dem Preis der Internationalen Journalisten-Organisation (1978), dem Hansischen Goethe-Preis der Alfred-Toepfer-Stiftung (1999), dem italienischen Literaturpreis Premio Viareggio (2000), dem Elsa Morante-Preis (2005) und mit anderen internationalen Preisen ausgezeichnet;

wurde auch mit dem Goldenen Verdienstorden Polens (1958) und Orden der Wiedergeburt Polens (1974) ausgezeichnet;

wurde mehrfach für den Nobelpreis nominiert;

starb 2007 in Warschau.

 

Das Buch ist in folgenden Buchhandlungen erhältlich:

“Libraf”

“Kitabevim.az”

“Akademkitab”

Buchhaus “Akademiya”

“Azərkitab”

Buchhaus des Präsidentenamtes

Kiosk der Aserbaidschanischen Sprachuniversität

Buchhandlung “Pero”

Buchhaus “Oxumalı”

Buchhaus “Lider”

 

ANDERE ARTIKEL

  • „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival Dnepr „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival Dnepr

    Die Präsentation des Buches „Laili und Madschnun“ des großen aserbaidschanischen Dichters Nizami Gandschawi, das in diesem Jahr in der Ukraine veröffentlicht worden ist, fand im 4. internationalen Buchfestival Dnepr („Dnepr Book Space“) statt.

  • „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival

      Die Präsentation des Buches „Laili und Madschnun“, das anlässlich des 880-jährigen Jubiläums des großen aserbaidschanischen Dichters Nizami Gandschawi in diesem Jahr in Kiew veröffentlicht worden ist, fand im Internationalen Buchfestival Kiew („Kyiv Book Art Fest“) statt.

  • Das Schaffen von Nizami Gandschawi auf dem georgischen Literaturportal Das Schaffen von Nizami Gandschawi auf dem georgischen Literaturportal

    Das populäre georgische Literaturportal „Iverioni“ veröffentlichte einen Artikel über das Poem „Laili und Madschnun“, das im Zusammenhang mit dem in Aserbaidschan erklärten „Nizami-Jahr“ in Tiflis erschien, sowie das Vorwort des Werkes.