„Albanische Kirche – alte Spuren unserer Geschichte” in ausländischen Medien

„Albanische Kirche – alte Spuren unserer Geschichte” in ausländischen Medien

 

Einige bekannte ausländische Nachrichtenportale – ägyptische nile1.com, alwasela.com, syrische mdoroobadab.blogspot.com, irakische iraqnews-in.com, chinesische alharir.info, israelische aziznews.ru, algerische dzayerinfo.com, marokkanische banassa.ma, palästinensische al-bayader.org, kuwaitische q8-press.com, usbekische azculture.uz, human.uz, russische rutube.ru, azerros.com sowie ukrainische kievinform.com, islam.in.ua – veröffentlichten das Video Albanische Kirche – alte Spuren unserer Geschichte, das vom Aserbaidschanischen Staatlichen Übersetzungszentrum in verschiedenen Sprachen erstellt wurde. 

 

Das Video handelt von der alten Geschichte von Albanern, die jahrhundertelang im Territorium vom modernen Aserbaidschan gelebt haben, sowie ihrem gemeinsamen Leben und ihrer gemeinsamen Kultur mit aserbaidschanischen Türken und der Armenisierung der albanisch-apostolischen Kirche, die mit dem Dekret des russischen Kaisers Nikolaus I. vom 11. März 1836 der armenisch-gregorianischen Kirche unterstellt wurde.  

 

 

 

 

 

 

https://www.nile1.com/


 

 

 

 

 

http://www.alwasela.com/

 

 

 

 

 

 

https://mdoroobadab.blogspot.com


 

 

 

 

 

https://www.iraqnews-in.com/breaking_news/

 

 

 

 

 

https://alharir.info/

 

 

 

 

 

https://dzayerinfo.com/

 

 

 

 

 

https://banassa.com/

 

 

 

 

 

https://www.al-bayader.org/

 

 

 

 

 

https://www.q8-press.com/

 

 

 

 

 

http://azculture.uz/

 

 

 

 

 

https://human.uz/

 

 

 

 

 

https://azerros.com/

 

 

 

 

 

https://rutube.ru/

 

 

 

 

 

 

https://islam.in.ua/

 

 

 

 

 

 

https://kievinform.com/

ANDERE ARTIKEL

  • „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival Dnepr „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival Dnepr

    Die Präsentation des Buches „Laili und Madschnun“ des großen aserbaidschanischen Dichters Nizami Gandschawi, das in diesem Jahr in der Ukraine veröffentlicht worden ist, fand im 4. internationalen Buchfestival Dnepr („Dnepr Book Space“) statt.

  • „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival

      Die Präsentation des Buches „Laili und Madschnun“, das anlässlich des 880-jährigen Jubiläums des großen aserbaidschanischen Dichters Nizami Gandschawi in diesem Jahr in Kiew veröffentlicht worden ist, fand im Internationalen Buchfestival Kiew („Kyiv Book Art Fest“) statt.

  • Das Schaffen von Nizami Gandschawi auf dem georgischen Literaturportal Das Schaffen von Nizami Gandschawi auf dem georgischen Literaturportal

    Das populäre georgische Literaturportal „Iverioni“ veröffentlichte einen Artikel über das Poem „Laili und Madschnun“, das im Zusammenhang mit dem in Aserbaidschan erklärten „Nizami-Jahr“ in Tiflis erschien, sowie das Vorwort des Werkes.