Das dem 100. Jahrestag der ADR gewidmeten Buch „… Wir glaubten an die Unabhängigkeit von Aserbaidschan“ wurde veröffentlicht.

 

Die neue Auflage des Übersetzungszentrums Aserbaidschan – das Buch „… Wir glaubten an die Unabhängigkeit von Aserbaidschan““ von Əlimərdan bəy Topçubaşov wurde herausgegeben.

Die politisch-publizistische Erbe von Əlimərdan bəy Topçubaşov, der der Leader der zahlreichen türkisch-müslimischen Völker im zaristischen Russland, einer der ideologischen Väter und aktivsten Staatsmänner, der erste Vorsitzende unserer Nationalversammlung(1918-1920),  ist, wird zum ersten Mal in so einem großen Maßstab der aserbaidschanischen Leserschaft zur Verfügung gestellt. In Buch sind die Beiträge, die Reden, Reisenotizen, diplomatische Korrespondenzen, historische Forschungen, Kolumnen und Briefe des hervorragenden Staatsmannes gesammelt.

Dieses Buch, welches die gigantische Tätigkeit dieser historischen Persönlichkeit mit dokumentarischen Materialen darstellt, die einer der Gründer der Demokratischen Republik Aserbaidschan (1918-1920), deren 100. Jahrestag in Kürze gefeiert wird, spiegelt die Ewigkeit und den schweren Prozess der Gründung der Republik eingehend wider.

Das Buch wird dem 100. Jahrestag der ADR und dem Andenken der Menschen, die ihre Leben um die Unabhängigkeit der ADR aufgeopfert hatten, gewidmet.

Der Herausgeber des Buches ist Vilayət Quliyev, und dessen Redakteurin ist Afaq Məsud.

 

ANDERE ARTIKEL