Das Aserbaidschanische Staatliche Übersetzungszentrum setzt Auswahltouren fort

Das Aserbaidschanische Staatliche Übersetzungszentrum setzt Auswahltouren fort

 

Die nächste Phase von Auswahltouren des Aserbaidschanischen Staatlichen Übersetzungszentrums zur Verbesserung der Sprach- und Übersetzungsarbeit im Land und zur Prüfung der Fachleute wurde gestartet. 

In den Auswahltouren werden die Fachleute für verschiedene Fremdsprachen und Bereiche (sozialpolitisch, finanziell, wirtschaftlich, humanitär, medial, medizinisch, rechtlich usw.) geprüft und zertifiziert.

Für die Teilnahme an den Auswahltouren müssen die folgenden Dokumente an die E-Mail-Adresse des Zentrums (info@aztc.gov.az) bis zum 15. Oktober dieses Jahres gesendet oder in gedruckter Form dem Staatlichen Übersetzungszentrum - Toptschubaschovstr. 74, Nasimi Bezirk, Baku - vorgelegt werden. 

Erforderliche Dokumente für die Registrierung:

1. Kopie des Personalausweises

2. Lebenslauf             

Anmerkung: Die Sprache und der Bereich müssen in der Betreffzeile der E-Mail geschrieben werden;

Die Teilnahme an Auswahltouren ist kostenpflichtig.

Telefon: (+994 12) 595-10-69 (interne Nummer 107)

 

ANDERE ARTIKEL

  • „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival Dnepr „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival Dnepr

    Die Präsentation des Buches „Laili und Madschnun“ des großen aserbaidschanischen Dichters Nizami Gandschawi, das in diesem Jahr in der Ukraine veröffentlicht worden ist, fand im 4. internationalen Buchfestival Dnepr („Dnepr Book Space“) statt.

  • „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival „Laili und Madschnun“ im internationalen Buchfestival

      Die Präsentation des Buches „Laili und Madschnun“, das anlässlich des 880-jährigen Jubiläums des großen aserbaidschanischen Dichters Nizami Gandschawi in diesem Jahr in Kiew veröffentlicht worden ist, fand im Internationalen Buchfestival Kiew („Kyiv Book Art Fest“) statt.

  • Das Schaffen von Nizami Gandschawi auf dem georgischen Literaturportal Das Schaffen von Nizami Gandschawi auf dem georgischen Literaturportal

    Das populäre georgische Literaturportal „Iverioni“ veröffentlichte einen Artikel über das Poem „Laili und Madschnun“, das im Zusammenhang mit dem in Aserbaidschan erklärten „Nizami-Jahr“ in Tiflis erschien, sowie das Vorwort des Werkes.