Der 26. Juni –Tag der Streitkräfte der Republik Aserbaidschan

Nach der Unabhängigkeitserklärung am 28. Mai 1918 musste Aserbaidschan reguläre und einheitliche Nationalarmee haben und seine Streitkräfte gründen, um sich gegen fremde Eingriffe zu verteidigen und die Feinden im Lande zu entwaffnen. Aus diesem Grund wurde am 28. Mai 1918 Ministerkabinett gegründet und der General Xosrov bəy Sultanov zum Verteidigungsminister der Demokratischen Republik Aserbaidschan ernannt.

Obwohl die Demokratische Republik Aserbaidschan insgesamt 23 Monate lebte, entstand die Nationalarmee. Am 26. Juni 1918 wurde zur Gründung der Nationalarmee einen Beschluss getroffen.  

Aber nach dem Niedergang der Demokratischen Republik Aserbaidschan entwickelte Armeeausbau nicht und erst nachdem Heydar Aliyev im Jahre 1969 an die Macht gekommen war, begann sich infolge seiner außergewöhnlichen Dienste der Prozess der militärischen Kaderausbildung zu verbreiten. H.Aliyev gelang, im Jahre 1971 infolge der Bestrebungen eine militärische Schule, die den Namen des Generals Cəmşid Naxçıvanski trug, zu gründen. Zu jener Zeit kamen nach Baku nacheinander viele Kommissionen und sie wollten beweisen, dass es so einer Militärschule kein Bedürfnis gab. Trotzdem gelang H. Aliyev so eine Militärschule zu schaffen. Das alles war das Ergebnis der meisterhaften Diplomatie und weitsichtigen Politik von H.Aliyev. Die Tätigkeit dieser Militärschule führte zur Verstärkung des Interesses an der Militärkunst und aserbaidschanischen Offizierenausbildung.

Am Ende 1991 erlangte Aserbaidschan seine Unabhängigkeit mit der Zerstörung der Sowjetunion wieder. Anfang der 90er Jahre stand Aserbaidschan dem schwierigen gesellschaftspolitischen Zustand gegenüber. In diesen Jahren wurden Reformationen im Militär infolge der Dienste von H. Aliyev durchgesetzt. Am 12. Mai 1994 wurde zwischen Aserbaidschan und Armenien einen Vertrag über den Waffenstilstand abgeschlossen. Infolge des Waffenstilstandes wurde die Entwicklung des Ausbaus der Nationalarmee intensivier. Die materiell-technische Sicherstellung der Streitkräfte wurde verbessert und Aufmerksamkeit auf die moralisch-psychologische Vorbereitung des Personals und die Erhöhung des Kriegsgeistes gelegt.

Seit dem 22. Mai 1998 wird der 26. Juni – Tag der der Streitkräfte mit der Verordnung des Nationalleaders, Präsidenten der Republik Aserbaidschan als nationaler Festtag gefeiert. Und am 26. Juni 2018 wird der 100. Jahrestag der Gründung der Streitkräfte Aserbaidschans gefeiert werden.

Die Streitkräfte, die infolge der außergewöhnlichen Dienste H. Aliyevs entstanden und sich entwickelten, setzen ihre ehrenhafte Mission unter der Leitung des Präsidenten der Republik Aserbaidschan, Oberbefehlshaber Ilham Aliyev erfolgreich fort.

Heute können wir mit Sicherheit sagen, dass die stärkste Armee der Region – die Streitkräfte von Aserbaidschan bereit und ganz imstande ist, auf Befehl des Oberbefehlshabers, Präsidenten I.Aliyev, unsere Territorien unter den Füssen der Feinden zu befreien.

 

 

ANDERE ARTIKEL

  • Stadt Gottes

    Baku von heute wurde im 5. Jahrhundert gegründet