Aserbaidschanische Literatur auf der berühmten russischen Medien

 

Das vom  Übersetzungszentrum Aserbaidschan in der Richtung der Bekanntmachung und Verbreitung der nationalen Literatur auf der Welt durchgeführte neue Projekt – die erste Präsentation der Webseite „Die moderne Literatur von Aserbaidschan“ von „Literaturnaya qazeta“ von Russland wurde durchgeführt.

Die Erstausgabe der Zeitung vom 11. April 2018, die die Gedichte Əli Kərims “Kehre zurück“, „Stein“, „die Mutter weinen“,  Vaqif Səmədoğlus „Felsen“, „Schoppen“, „Es dämmert“,   Ramiz Rövşəns  „ Himmel hält keinen Stein“, „Mondlicht“, Vaqif Bayatlıs „Meer am Himmel“, Wir sind Fremden“, „Leben geht weiter“ enthält, wurde unter dem Namen „Geschehende Gedichte“ veröffentlicht.

Wenn man die obengenannten Gedichte liest, erinnert man sich an das Gedicht von Jewgeny Jewtuschenko „Die Gedichte schreibt man nicht – sondern geschehen“.

 

Galerie

ANDERE ARTIKEL

  • Scholem Alejchem jetzt auf Aserbaidschanisch

    Die neue Auflage des Übersetzungszentrums Aserbaidschan – das Buch „Ausgewählte Werke“ des berühmten jüdischen  Schriftstellers Solomon Rabinowitsch...