Die Präsentation der aserbaidschanischen Literatur im Nationalen Kulturpalast (NDK) in Sophia

Das Buch “Moderne aserbaidschanische Literatur”, das ein der Projekte des Übersetzungszentrums beim Ministerkabinett­ der Republik Aserbaidschan (AzTC) ist, wurde ins Bulgarische übersetzt. Die Präsentation des im Verlag des Schriftstellerverbands „Български писател“ erschienenen Buches wurde im Nationalen Kulturpalast (NDK) in Sophia durchgeführt. An der Präsentation nahmen die berühmten bulgarischen Schriftseller und Dichter, Kritiker, sowie auch Kandidat für Nobelpreis, Schriftsteller Anton Dontschew,   die Direktorin des Zentrums für aserbaidschanische Sprache und Kultur der St. Kliment Ohridski Universität Sofia, Frau Sophia Schigayeva-Mitreska, der Leiter der Konsularabteilung der aserbaidschanischen Botschaft in Sophia Kenan Mammadov und die anderen teil.

Der berühmte bulgarische Schriftsteller, der Vorsitzende des bulgarischen Schriftstellerverbands Bojan Angelov eröffnete die Feier der Buchpräsentation mit seinem Einführungswort: „ Zunächst möchte ich gerne betonen, dass die aserbaidschanische Literatur zum ersten Mal weitgreifend in diesem Buch der bulgarischen Leserschaft zur Verfügung gestellt wird. Die Werke im Buch besitzen eine hohe literarische Qualität. Eine so bestehend aus literarischen Perlen von Aserbaidschan Sammlung, die jeder bulgarische Leser liest, kann eine Vorstellung vom reichen geistlichen Weltbild der aserbaidschanischen Nation haben. Dieses Projekt kann ein großes Interesse an aserbaidschanischer Literatur auslösen und deshalb ist es ein unmessbares Ereignis. Wir haben vor, auf diesem Wege die Zusammenarbeit mit AzTC für ewig fortzuführen“ Am Ende seiner Rede bedankte sich Herr Angelov im Namen des bulgarischen Schriftstellerverbands bei Frau Afag Masud für ihre Initiative des literarisch-kulturellen Brückenschlags zwischen Bulgarien und Aserbaidschan.

Dann wurde das Wort an die Direktorin von AzTC, Frau Afaq Masud, übergegeben. Frau A. Masud hielt über die Geschichte und modernes Bild der aserbaidschanischen Literatur Rede und auch gab über die vom Übersetzungszentrum realisierten Projekte im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit ausführliche Information.

Danach trug die Schauspielerin des Sophia Nationaltheaters die Gedichte von Ali Karim, Isa Ismayilzade, Vaqif Samadoglu, Musa Yagub, Ramiz Rövschen, Zakir Fechri, Rüstem Behrudi, Agschin Yenisey, Leyla Aliyeva und Gismet, die im Buch gesammelt sind, vor.

Anschließend äußerten die Schriftsteller und Dichter, die diese Sammlung übersetzt hatten, - Iva Nikolova, Nadya Popova, Ivan Yesenski, Boyan Angelov, und Dmitri Christov ihre Meinungen über die Bedeutung und Veröffentlichung des Buches und lasen Gedichte in der Sammlung vor.

Am Ende des Treffens erwähnte Bojan Angelov noch über fünf Präsentationsveranstaltungen, die in Sophia durchgeführt werden, und auch die Abgabe der Exemplare an die Bibliotheken in den USA und in Europa, sowie auch dessen Hochladen in die elektronischen Portale.

 

Galerie

ANDERE ARTIKEL