Die Vorstellung ausgewählter Werke von Miguel Delibes in der Nationalbibliothek stattgefunden

Am 23. November 2016 fand in der Achundov-Nationalbibliothek eine Vorstellung ausgewählter Werke des bekannten spanischen Schriftstellers Miguel Delibes statt. Herausgegeben wurde das Buch vom dem Ministerrat zugeordneten Übersetzungszentrum der Republik Aserbaidschan. Unter den Gästen waren neben dem Geschäftsträger des Königreichs Spanien Jose Luis Diez Juares, auch der argentinische Botschafter Carlos Dante Riva und der Konsul der Republik Kolumbien Kelly Chaib de Mares und auch die Vertreter der Botschaften von Mexiko, Brasilien und Frankreich in Aserbaidschan.

Anlässlich der Vorstellung hielt die Vorsitzende des Übersetzungszentrums Afaq Masud Eröffnungsrede auf der Veranstaltung.

„Ich glaube, dass Miguel Delibes der letzte Mohikaner” der spanischen Literatur sei. Mit der vorliegenden Publikation stellen wir jedoch erstes Mal ein Buch von Miguel Delibes den aserbaidschanischen Lesern vor. Daher denke ich, dass die heutige Veranstaltung auch ein Literatur-Festival sei. Das Ziel solcher Veranstaltungen ist es, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf Bücher und besonders ernsthafte Literatur zu ziehen“, sagte sie.

Zu Wort meldete sich anschließend Jose Luis Diez Juares, der Geschäftsträger des Königreichs Spanien . In seiner Rede sprach er über Biographie von Miguel Delibes als Schriftsteller und seine Stellung in der spanischen Literatur. Und dann bedankte er sich beim Übersetzungszentrum für das Interesse an dem weltberühmten spanischen Schriftsteller M. Delibes und der spanischsprachigen Literatur.

Der Botschafter der argentinischen Republik in Baku  Carlos Dante Riva unterstrich bei seiner Rede die Rolle der Literatur bei kulturellen Beziehungen. „Erscheinung des Buches von M. Delibes sei der nächste Erfolg des Übersetzungszentrums”, so C. D. Riva.

Zu Wort meldeten sich anschließend der Übersetzer Saday Budagli, der Vertreter des Aserbaidschanischen Schriftstellerverbands Raschad Madschid und die Leiterin der spanischen Fakultät an der Sprachenuniversität Aynur Khuliyeva und der Leiter der Achundov-Nationalbibliothek Kerim Tahirov.

Delibes ist übrigens Autor vieler Romane. ( Der Schatten der Zypresse verlängert sich, Und zur Erinnerung Sommersprossen,  Der Verrückte, Das rote Blatt, Fünf Stunden mit Mario, Liebesbriefe eines Sechzigjährıgen und andere Romane). Er wurde 1993 mit dem Cervantespreis ausgezeichnet.     

Galerie

ANDERE ARTIKEL